Über die Porzellan- und Weinstadt Meißen

Meißen Marktplatz mit Frauenkirche (MATE Theme für Contao)

Die oft als die “Wiege Sachsens” bezeichnete Stadt Meißen liegt etwa 15 km nordwestlich von der Landeshauptstadt Dresden an der Mündung von Triebisch und Meisa in die Elbe. 929 wurde die Burg Meißen und die Markgrafschaft Meißen auf dem Bergsporn über der Elbe gegründet. Meißen gehört zu den am nördlichsten gelegenen Weinanbaugebieten in Deutschland und befindet sich mitten im Herzen der Sächsischen Weinstraße. Bekannt wurde die im Jahre 1150 ertmals als “civitas” bezeichete Stadt durch die erste europäische Porzellanmanufaktur und deren charakteristische “Blauen Schwerter”.

Die Geschichte Meißens berichtet über ein stetiges Wachstum von Wirtschaft und Kultur, welches aufgrund des 30-jährigen Krieges und den Kriegsjahren im 18. und 19. Jh. unterbrochen wurde. Bauten im gotischen und spätgotischen Stil, sowie Bürgerhäuser aus der Renaissancezeit formen die unverwechselbare Kulisse der Meißner Altstadt. Viele weitere Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen, wie das Meißner Weinfest oder die Meißner Weihnacht, in und um Meißen runden einen erlebnisreichen und kulturellen Besuch in der Wein- und Porzellanstadt ab.

Sehenswürdigkeiten in Meißen

Albrechtsburg

Die Albrechtsburg ist eines der bekanntesten Schlösser in Deutschland und gilt als erster Schlossbau in Deutschland.

Porzellanmanufaktur

International berühmt ist die Stadt Meißen für die Herstellung des Meißner Porzellans, das als erstes europäisches Porzellan seit 1708 hergestellt wird.

Der Dom zu Meißen

Mit seinen zwei Türmen überragt der Dom die Silhouette der Stadt Meißen.

Frauenkirche

Die Frauenkirche besitzt seit 1929 das erste bespielbare Porzellanglockenspiel der Welt, aus echtem Meißner Porzellan.

Letzte Blogeinträge

Zwei Frühjahrs-Anlässe


Sowohl bei der Landsgemeinde im Dorf (immer am letzten Sonntag im April) als auch zur Sennenprozession im Oberdorf (am Auffahrtstag) setzte der Männerchor einen musikalischen Rahmen. An beiden Anlässen fotografierte Monika Schmid, eine Auswahl ihrer Bilder findet ihr in der Bildergalerie.

Weiterlesen

78. Hauptversammlung

 

Am 1. März hielt der Männerchor Alpstee seine 78. ordentliche Hauptversammlung im Restaurant Rössli in Brülisau ab. Nach acht Jahren im Amt trat Reto Inauen vom Amt des Präsidenten zurück. Als sein Nachfolger wurde Manuel Inauen (Föschteli) gewählt. Mit Freude wurde Mauro Manser als Neumitglied im Bass aufgenommen. Den Bericht im Appenzeller Volksfreund über weitere Wechsel im Vorstand und den gemütlichen Verlauf des Abends im Rössli Brülisau kann man hier nachlesen.

Weiterlesen